PK50 – nicht geplante Motorrevision

0 0
Lesezeit:1 Minuten, 5 Sekunden

Eine Freundin hat mich gefragt ob ich mir ihre PK ansehen könnte, da sie nicht mehr anspringt nach langer Standzeit. Mein Gedanke war, ok Tank und Vergaser reinigen, neuen Sprit rein und fertig.

Ich habe den Tank, Vergaser gereinigt, neuen Sprit reingegeben und siehe da die Kupplung rutscht beim Kicken, na ja Kupplung bestellt, Kupplung eingebaut.

Sie will einfach nicht um die Burg anspringen, somit wollte ich mal schauen ob mit der Zündung alles in Ordnung ist, Funken war da, aber etwas schwach.

Als ich den Schwung runtergegeben habe, habe ich schon gewusst das wird mehr, kein Schwungkeil verbaut, der Schwung mit einer Hutmutter angeschraubt, diese hat das Gewinde von der Kurbelwelle stark beleidigt, eine richtige Mutter wollte nicht mehr passen.

Kurzes Telefonat mit der Freundin, aktuellen Stand mitgeteilt, und gesagt, dass ich es mache, obwohl ich normalerweise keine Smallframe Motoren angreife.

Gestern war dann der erste Start, Motor bereits wieder eingehängt in die Vespa, läuft. In diesem Zuge wurden natürlich alle Lager, Simmeringe und Seile so wie Hüllen getauscht.

Vergaser noch einstellen und den Rest fertig machen, 2 kleine Teile habe ich noch nachbestellt, dann ist die gute wieder fit, §57a wird noch neu gemacht, und ein paar KM testen, und zurück zur Besitzerin.

31A3C069 827B 4C39 A291 919053D349B4 1 105 c
8CA56524 3E20 4380 A38E 5226E4256279 1 105 c
Hier sieht man, warum es Zeit war eine Revision zu machen 😉
C38F64CE 7056 4E34 BB12 64FD7E45D871 1 105 c

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.