www.schwarzmatt.at

FLDR Tour 2021

1 0
Lesezeit:3 Minuten, 6 Sekunden

Geplant war eigentlich, dass wir Korsika fahren, allerdings hat COVID auch dieses Vorhaben lahm gelegt, somit wurde kurzerhand entschlossen, dass wir Italien und Slowenien unsicher machen.
Heinzi viel leider ein paar Tage vorher aus, beide große Zehen gebrochen.

Gestartet wurde am Donnerstag (Fronleichnam), zu viert, in Klagenfurt, in Ferlach kamen noch 2 dazu, zu sechst ging die Reise dann um 0730 los.
Die Tour führte uns über das Kanaltal zu einem genialen Pass, enge Kuven, dunkle Tunnel, und oben dann ein Stausee.
Bei einem Tankstopp, fiel auf, dass bei Herbert der Auspuff gerissen ist, Glück im Unglück hatten wir, dass es ein Schweißgerät gab, wo dieser Riss gleich behoben wurde.
Kurz nach dem Stop, hing bei mir der E-Starter nur noch am Pluskabel, E-Starter wurde abmontiert und blieb zur Entsorgung auf einem Stapel Holz, er war sowieso defekt.

Die weitere Strecke führte uns noch über den Pass San Boldo, ich muss sagen, ja gefahren sollte man ihn sein, aber anspruchsvoll ist was anderes, enge Kehren im Tunnel, und sehr eng das Ganze, Fahrerlebnis war das für mich keines.

Genächtigt wurde in Valdobbiadene im Hotel Diana.

Freitag war ein Tag auf der Landstraße, nichts dabei gewesen was erwähnenswert wäre, fahrerisch langweilig, typisch italienisch.

Panne hatten wir Freitag keine, spannend gestaltete sich die Suche nach der Unterkunft, da in Choggia doch die Stadt ziemlich gefüllt war, man merkte das verlängerte Wochenende.

Fündig wurden wir aber dennoch in dem kleinen Hotel Edison

Samstag ging es so weiter wie wir Freitag aufgehört haben, langweilig durch das italienische Flachland, Ziel war es nach Piran zu kommen. Bei Herbert, lief die Vespa im unteren Drehzahlbereich nicht mehr ordentlich, Vergaser wurde kontrolliert und gereinigt, dann ging es wieder normal weiter.

Zimmersuche gestaltete sich wieder schwierig, angekommen sind wir relativ früh, weil wir noch ein paar Stunden am Meer verbringen wollten, was wir ja taten allerdings komplett adjustiert 😉 Piran und Portoroz war nichts zu bekommen, so entschieden wir uns für Izola.

Im Hotel Marina  nach einem gemütlichen letzten Abendessen war auch der letzte Abend um.

Der Rückreisetag, eigentlich wollten Martin, Marco und ich weiter nach Kroatien bis Mittwoch, allerdings haben sich Marco und ich schon entschieden, dass wir die Reise auch am Sonntag beenden und heimfahren, Martin wollte alleine weiter.

Der Sonntag fing aber mit heftigen Gewittern und Sturm an, darum fiel auch die Entscheidung bei Martin für die Heimreise.

Eine Stunde haben wir ca. gewartet bevor wir und in das Regenkleidung begaben und abfahren wollten. Die Vespa vom Andi wollte aber nicht wirklich weg, sprang an und starb ab, es wurde die Zündkerze getauscht, was scheinbar der Fehler war. Allerdings nur kurz, 200 Meter später wieder aus, einiges probiert und dann die CDI getauscht und sie lief.

Durch die Stunde, wo der Fehler gesucht wurde, hatten wir mit dem Wetter Glück, es hat aufgehört zu regnen und wir fuhren zwar auf nasser Fahrbahn aber ohne ☔️, was auch fast so blieb. In Vrhnika waren wir auf der Suche nach einem Restaurant für das Mittagessen, die Straße war so glatt, dass Herbert bei einer leichten Bremsung das Vorderrad verlor, Vespa schlitterte 20 Meter über die Straße. Herbert hat sich nicht verletzt, die Vespa legte an Patina zu.

Nach dem Essen ging es weiter und wir entschlossen uns über den Seebergsattel zu fahren, da dort die Wahrscheinlichkeit von Stau und Kontrollen geringer ist, was auch so war.

Kurz vor Ferlach hat uns dann der ☔️ doch noch erwischt auf den letzten Kilometern.

 

Ich sage danke an Andimed, Andi, Herbert, Marco und Martin für die tollen Tage, es hat mega Spaß gemacht.

Bilder findet man hier.

Average Rating

5 Star
100%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%

One thought on “FLDR Tour 2021

  1. Wie immer eine Freude dabei gewesen zu sein und vielen Dank für die tollen Bilder und Reiseberichte. Sind immer wieder schön zu lesen um die Erinnerungen hoch zu kramen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.